Mit der neusten Version von NavShip (Android 1.40.1 und iOS 1.23.1 haben wir einiges an der Adria-Küste für euch korrigiert, sodass nun noch mehr Inseln angefahren werden können. Auf italienischer Seite wurde die Lagune von Venedig komplett neu erfasst, diese berücksichtigt nun die Fahrrinnen und sorgt so für mehr Sicherheit.

An der Donau wurden einige Bereiche korrigiert, die in NavShip als „Nicht für Motorboote geeignet“ angezeigt wurden, insbesondere auf dem österreichischen Abschnitt, aber auch ein paar Bereiche in Deutschland und Ungarn. Zudem wurden einige Nebengewässer der Donau neu erfasst und als Kleingewässer für Kanu-, Kayak- und Co. freigegeben. Dies betrifft auf Bereiche der Havel und einige Kanäle in Zentral-Niederlanden sowie 2 kleinere Nebenflüsse der Schelde in Belgien.

Durch unser neues Erfassungssystem, welches seit 25. August 2021 im Einsatz ist, können wir nun noch genauer Wasserstraßen erkennen, korrigieren und die Seezeichen und Fahrrinnen direkt miteinbeziehen. Dahingehend wird es in der Wintersaison 2021/22 einige grundlegende Änderungen geben, so ist z.B. auch geplant, die Querung von Verkehrstrennungsgebieten im 90-Grad-Winkel zu integrieren.

In der iOS-Version wird jetzt auch angezeigt, ob ein Bereich für Motorboote oder Segelboote gesperrt ist und eine Alternativroute vorgeschlagen. Zudem wurden hier die Verkehrstrennungsgebiete ergänzt und entsprechend mit einer Warnung versehen.

Da das neue Update die bisher umfangreichsten Änderungen an Wasserstraßen seit 12 Monaten mit sich bringt, empfehlen wir allen Nutzern, auf die neuste Version zu updaten. Wir erwarten die vollständige Verfügbarkeit am 2. September 2021.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.