Die Seezeichen und Betonnungen in der NavShip-App stammen von der OpenSeaMap-Community. Lizenz: “Creative Commons Attribution Share-Alike 2.0” license. Ableitungen aus der NavShip-App stehen daher jedem Nutzer unter derselben Lizenz zur Verfügung. So dürfen z.B. Screenshots von den Offlinekarten gemacht und verbreitet werden. In den Onlinekarten kommt zusätzlich Google Maps zum Einsatz, hier ist das Verbreiten aus lizenzrechtlichen Gründen leider untersagt.

Onlinekarten

Wir empfehlen für NavShip stets die Nutzung der Onlinedaten. Als Basiskarte verwenden wir Google Maps, sowohl in der Android-, als auch der iOS-Version. Du erhältst tagesaktuelle “Points of Interest” und hast ein hochauflösendes Layer des Flussverlaufs, sowie der angrezenden Städte, Parks, Wälder und Straßen.

Als Layer für die Seezeichen, Feuer und Tonnen verwenden wir OpenSeaMap, diese Daten werden von der Community gepflegt und sollten ebenfalls tagesaktuell sein. Beachte, dass sich die Layer beim Rotieren der Karte mitdrehen. Für iOS kannst du in den App-Einstellungen im Seitenmenü auswählen, dass das neue HD-Layer verwendet werden soll. Dann bleiben die Seezeichen genordet und hoch aufgelöst. Diese Daten sind dann aber nur noch monatsaktuell und werden mit dem Update der App aktualisiert.

Offline-Vektorkarten

Für einige Gebiete bieten wir bereits Vektorkarten im KML-Format an. Diese sind Ableitungen aus öffentlich zugänglichen IENC-Karten und werden einmal vor Saisonbeginn von uns geupdated. Zur Sicherheit kannst du vor Beginn deines Törns die Offlinekarten einmal löschen und neu herunterladen.

Offline-Rasterkarten

Zusätzlich bieten wir Rasterkarten an. Als Basis verwenden diese OpenStreetMap anstatt Google Maps. Dieses System wird von uns aber nur noch in der Saison 2021 unterstützt, danach werden wir komplett auf ein neues System umgestellt haben. Rasterkarten enthalten PNG-Kacheln und sind in verschiedene Zoomstufen unterteilt, daher können diese nicht alle Zoomtiefen abbilden und sind auch nicht immer hoch aufgelöst. Unser Datensatz an Rasterkarten wurde zuletzt im April 2020 geupdated.