Wie immer zu Beginn der Saison synchronisieren wir unseren Datenbestand mithilfe verschiedener Anbieter, allen voran OpenSeaMap. Die Daten stammen aus einem großen Communityprojekt, immer wenn Tonnen versetzt oder entfernt werden, kann man diese Änderung selbst einpflegen und hilft somit allen Skippern, eine aktuelle Karte vorzufinden.

Im kommenden Update werden in Europa und Nordamerika insgesamt 17.000 der 92.000 Tonnen, Leucht- und Richtfeuer aktualisiert, hinzu kommen 3.000 Updates von Schifffahrtszeichen. Auch wurden mehr als 500 Brückenhöhen aktualisiert und einige neue Marinas hinzugefügt.

Das Update wird für iOS voraussichtlich am 18. März zur Verfügung stehen, für Android ist es am 20. März zu erwarten.

Vielen Dank an alle Skipper, die durch das Melden von Fehlern und eigenständige Mitarbeiten an OSM für einen vollständigen und somit sicheren Datenbestand sorgen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.