Seit dem 15. Juli 2022 stellen wir unsere Testumgebung für Tiefendaten an Küsten und auf der Hochsee wieder zur Verfügung. Ihr könnt dieses Feature in der NavShip-App über „das Seitenmenü > Einstellungen > Tiefendaten (beta)“ aktivieren.

Da sich unsere Umgebung im Testmodus befindet, sind diese Daten nicht 100% verlässlich und dürfen daher nicht für Navigationszwecke verwendet werden. Diese ersetzen keinesfalls amtliche Seekarten. Zudem handelt es sich auch nicht um amtliche Daten, sondern um solche aus der Google Elevation API.

Die Genauigkeit der punktuellen Tiefendatenanzeige ist abhängig von der Zoomstufe. In der höchsten Stufe sollten Genauigkeiten von 70-100m (je nach Fahrgebiet) erreicht werden. Unter einem Meter stellen wir die Tiefen in hellrot, unter 5m in dunkelrot dar.

Eine Ausweitung der Tiefendaten auf Flüssen und Binnengewässern ist in Planung, hier werden wir versuchen amtliche Daten einzubinden und berichten auf dieser Webseite darüber, wenn es in die Testphase geht.

Mehr dazu findet ihr auch in unserem älteren Beitrag.

Kategorien: AllgemeinNews

1 Kommentar

Weitreichende Fehlerbehebung im August | NavShip | Boat Navigation · 4. August 2022 um 18:24

[…] Wir haben das Beta-Tiefendatensystem wieder aktiviert, hier erhaltet ihr einen groben Überblick über die Begebenheiten an der Küste (nicht zur Navigation geeignet, mehr Infos erhaltet ihr hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.