Weiter geht´s in die nächste Runde unserer Serie. Diese Woche im Fokus das schöne Bundesland Brandenburg.

Tatsächlich ist Brandenburg das Bundesland in Deutschland, in dem sich die meisten Gewässer befinden. In Zahlen sind das über 3.000 Seen und außerdem über 33.000 Kilometer Flüsse, Bäche und Kanäle – eine mehr als beachtliche Zahl, oder?!

Insgesamt fließen in Brandenburg sehr viele Flüsse, jedoch die meisten jeweils nur mit einer verhältnismäßig geringen Länge innerhalb des Bundeslands.

Eingeteilt werden diese in drei Systeme:

  1. Flusssystem Elbe – hierzu gehören bspw. die Schwarze Elster, die Havel und die Spree
  2. Flusssystem Oder – zu nennen sind hier u.a. die Lausitzer Neiße, die Alte Oder und die Welse
  3. Flusssystem Ucker / Uecker – bestehend aus einer Vielzahl an Kanälen und Gräben

Zu den etwas ausgedehnteren Flüssen gehören hier die Havel, die Spree und die Elbe. Eine eher überschaubare Länge haben die Stepenitz, die Ucker, oder auch die Panke.

Auch in Brandenburg sind die Flüsse natürlich ein sehr beliebtes Ausflugsziel, besonders bei sommerlichen Temperaturen. Wer die Gegenden mit dem Boot erkunden möchte, sollte sich vorher genau informieren, welche Flüsse ab welcher Stelle befahrbar sind.

Besonders beliebt bei Ausflugsgästen ist unter anderem die Region Spreewald. Egal ob zu Land, oder zu Fuß – hier kann man wunderbar erholen.

Kategorien: News

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.