Mit einer Gesamtlänge von knapp 100km ist der Nord-Ostsee-Kanal (NOK) die meist befahrene Schifffahrtstrasse weltweit und verbindet die Elbe / Nordsee mit der Ostsee.

Im Jahre 1895 wurde der „Kaiser-Wilhelm-Kanal“ offiziell eröffnet, behielt diesen Namen bis 1948 und ermöglichte endlich eine direkte Verbindung von Nord- uns Ostsee. Bis dato war es das größte Tiefbauwerks Deutschlands und entwickelte sich rasch zu der beliebtesten künstlich angelegten Wasserstraße der Welt. Auf dem NOK herrscht etwa dreimal so viel Verkehr wie auf dem Panama- oder Suez-Kanal.

Der Kanal im Überblick:

Erbaut: 1887 bis 1895; Erweiterungen zuletzt 1965

Länge: 98,7 km

Breite des Wasserspiegels: 162 m

Tiefe: 11 m

Tiefgang: bis 9,5 m für Schiffe bis 160 m Länge, bis 7 m für Schiffe bis 235 m Länge

Schon gewusst?: Das größte Schiff auf dem NOK war bis heute die „Norwegian Dream“.
Maße: 232,40 m Länge, 33,40 m Breite, 6,60 m Tiefgang, 51 000 BRZ

Es sind aber nicht nur die großen Frachter oder Luxusliner, die den besonderen Charme des Kanals ausmachen. Der Kanal hat noch zahlreiche Attraktionen mehr zu bieten. Egal, ob zu Fuß, auf dem Rad, oder zu Wasser auf einem der vielen Ausflugsdampfer – hier kommt jeder Naturliebhaber auf seine Kosten. Fantastische Aussichten und eine weitläufige Landschaft laden für Ausflüge ein. Gerne auch mehrtägig, denn natürlich gibt es in der gesamten Region rund um den Kanal auch Hotels und Ferienwohnungen.

Besonders geeignet für einen kleinen Zwischenstopp ist die Stadt Rendsburg. Hier befindet sich nämlich die längste aktuell aufgebaute Sitzbank der Welt! Mit sage und schreibe 575,75 m bietet sie genügend Platz um das Treiben auf dem Wasser in Ruhe beobachten zu können.

Quelle:

https://www.nok-sh.de/


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.