Mit der Integration der Nachrichten für die Binnenschifffahrt in Österreich, Deutschland und den Niederlanden bleibt man immer informiert, ob sich auf der Strecke Gefahren oder Sperrungen befinden.

In den mobilen NavShip-Apps sowie in der Web-Version wird man bei Sperrungen immer direkt bei der Routenplanung informiert, die übrigen NfB lassen sich durch Antippen der einzelnen Symbole auf der Karte oder in der Routenübersicht (die man sich auch ausdrucken lassen kann) anzeigen.

Dieses System wird in den nächsten Wochen weiter verbessert, sodass die Gefahrenlage noch einfacher eingeschätzt werden kann. Auf der Grafik unten lassen sich z.B. direkt Häufungen im Bereich Rhein / Havel / Elbe / Neckar / Mosel und Donau erkennen. Da Sicherheit an oberster Stelle steht, ist diese Integration für alle NavShip-User kostenlos und setzt kein Premiumabo voraus.

Aktuelle Gefahrenlage (Stand 11. März 2021, 17:00 Uhr)

Kategorien: News

4 Kommentare

E

Emil · 12. März 2021 um 10:06

Das sieht ja wieder richtig übel aus an der Seenplatte. Wollen von Potsdam nach Waren, aktuell ist wohl einiges zu. Hoffen wir mal, dass es Ende April besser aussieht.

Danke für diese Tolle App,
Emil

    M

    Maric Mijo · 15. März 2021 um 8:48

    Wie ist Reise nach Deutschland ?Darf mann besuchen Ferwannde Tingen??Danke

K

Klaus-Peter Schmidt · 7. April 2021 um 18:22

Ich bin begeistert von NAVI-SHIP
MfG
kps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.