In der letzten iOS-Version haben wir die Reisezeit-Berechnung umgestellt. NavShip berücksichtigt nun die aktuelle Geschwindigkeit, um daraus die Restdauer der Strecke zu berechnen.

Vorteile der Berechnung

Der Hauptvorteil liegt darin, dass sich die Restreisezeit stetig an die tatsächliche Geschwindigkeit anpasst. Wenn man eine Route von 60 Kilometern hat und in den Einstellungen 20 km/h eingegeben hat, zeigte das alte System eine Reisezeit von drei Stunden an. Wenn man nun aber eine längere Zeit mit 30 km/h unterwegs war, ist die Restzeitberechnung auf Basis der 20 km/h aus den Einstellungen vorgenommen worden, anstatt die tatsächlichen 30 km/h zu berücksichtigen.

Dies führte aber auch zu dem Nachteil, dass bei einer bloßen Routenplanung zu Hause am Schreibtisch (bei einer Geschwindigkeit von 0-1 km/h, denn das Gerät bewegt sich ja kaum) eine sehr lange Reisedauer angezeigt wurde.

Um dies zu verhindern, ist es mit dem Update der Version 1.11.10 möglich, selbst zu entscheiden, welche Variante genutzt werden soll.

Wähle im Seitenmenü “Einstellungen” aus und aktiviere ganz unten unter “Reisezeit” den Schieber, um das neue System auf Basis der aktuellen Geschwindigkeit zu nutzen. Deaktiviere ihn, um die Geschwindigkeit auf Basis der eingegebenen Durchschnittsgeschwindigkeit anzuzeigen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.