Das Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten macht die NavShip-App nicht nur für Motorbootfahrer interessant. Durch die Einbindung von Wind-Daten (über weather.openportguide.org) kann man sich einen Überblick über die aktuellen Strömungen direkt auf der Karte einblenden lassen. Die Wetterdaten der OpenWeatherMap (openweathermap.org) geben zudem genauere Auskünfte über Temperaturen und Windrichtungen sowie die genaue Geschwindigkeit. Bis zu fünf Tage sind die Wind- und Wetterdaten im Drei-Stunden-Takt abrufbar.

In der Android-Version werden die Daten dann mithilfe einer Windrose direkt über den Kompass gelegt. Diese Funktionalität lässt sich als Premium-User in den Einstellungen (oben rechts, drei Punkte) aktivieren. In den Beispielbildern lässt sich direkt erkennen, dass der Wind aus Süd-West mit 7 Kilometern pro Stunde weht. Nicht nur für Segler in Küstengebieten sind diese Informationen wertvoll, auch Binnensegler profitieren davon.

Diese Informationen gelten vorwiegend für die Android-Version. In der iOS-Version gibt es auch die Möglichkeit, das Wind-Layer zu aktivieren. Die Einbindung genauer Wetterdaten erfolgt in einem späteren Update.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.