Wenn man sich die Flusslandschaft in Sachsen anschaut, sind auf jeden Fall zu nennen die Elbe, die Mulde, die Spree und die Lausitzer Neiße.

Die Elbe durchfließt Sachsen von Südosten nach Nordwesten. Unter anderem liegen bekannte Städte wie bspw. Meißen, Pirna und Dresden am Fluss.

Die Mulde ist ein linker Nebenfluss der Elbe und entsteht aus der Zwickauer und der Freiberger Mulde in der Nähe von Leipzig. Rechnet man die Mulde mit der Zwickauer Mulde zusammen, kommt man auf eine Gesamtlänge von über 300 km.

Die Spree findet ihren Ursprung in der Oberlausitz und entspringt aus drei verschiedenen Quellen. Diese sind:

– Kottmar im Landkreis Görlitz
– Ebersbach
– Neugersdorf

Sie ist insgesamt knapp 400 km lang und durchließt die Bundesländer Sachsen, Brandenburg und Berlin.

Auf ihrer Strecke gen Norden durchquert der Fluss malerische Landschaften. Wahrscheinlich für die meisten am bekanntesten ist hier das Gebiet rund um den Spreewald. Hier ist die Spree sogar Teil einer historischen Kulturlandschaft. Das gesamte Gebiet umfasst ca. 500 km² und gilt als UNESCO-Biosphärenreservat. Für viele ist der Spreewald eine beliebte Ausflugsregion – egal ob zu Fuß, mit dem Rad, oder mit dem Boot zu Wasser.

Die bekanntesten Orte entlang des Flusses sind sicherlich Berlin, Bautzen und Cottbus. In unserer Hauptstadt legt die Spree eine Strecke von über 40 km zurück. Mittendrin bildet sie mit zwei Seitenarmen die sogenannte Spreeinsel. Diese ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Hier kommen vor allem Fans von Museen voll auf ihre Kosten.

Um die Schiffbarkeit zu ermöglichen, muss an einigen Stellen mit Wasserspeichern gearbeitet werden. Vor allem im Sommer sind die Pegelstände oftmals sehr niedrig. Als Bundeswasserstraße ist sie ein wichtiges Bindeglied, als Teil der Spree-Oder-Wasserstraße, zwischen der Unteren Havel und Eisenhüttenstadt.

Die Lausitzer Neiße ist ein Nebenfluss der Oder mit einer Gesamtlänge von knappen 250 km. Sie entspringt in Tschechien und mündet in Brandenburg in die Oder. Weiterhin ist sie seit knapp 80 Jahren die Grenze zu unserem Nachbarn Polen.

Kategorien: News

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.