Das Land Sachsen-Anhalt verfügt über ein ausgedehntes und weitreichendes Gewässernetz. Insgesamt entspricht dies einer Gesamtlänge von ca. 24.000 km. An erster Stelle steht hier die Elbe mit einem Anteil von ca. 300 km. Weiterhin zu nennen sind u.a. Unstrut, Saale, Mulde, Bode, Ohre, Tanger, Aller, Havel und Aland.

Insgesamt ist die Wasserlandschaft in dem Bundesland sehr vielseitig und facettenreich. Egal ob groß oder klein, natürlich oder durch den Menschen erschaffen. Hier treffen die verschiedensten Gewässer aufeinander und prägen so das Landschaftsbild.

All diese Gewässer lassen sich aktuell in 14 Gewässertypen wie folgt aufteilen:

  • 7x Ökoregion Mittelgebirge
  • 6x Ökoregion Tiefland
  • 1x Ökoregion-unabhängiger Gewässertyp

Die Saale findet ihren Ursprung im bayrischen Fichtelgebirge. Die Städte Naumburg und Halle haben dem Fluss den Zusatz „an der Saale“ zu verdanken. Als die drei wichtigsten Nebenflüsse zählen hier die Unstrut, die Weiße Elster und die Bode.

Weitere Gewässer auf einen Blick:

FlussLänge durch Sachsen-Anhalt
in km
 
Elbe302
Saale179
Bode161
Biese-Aland103
Ohre102
Wipper87
Mulde63
Ehle63
Weiße Elster54
Uchte53
Jeetze44
Havel35
Kategorien: News

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.