Niedersachsen bietet wahrlich viele Möglichkeiten zur Erholung am Wasser – egal ob Flüsse oder Seen.

Bevor sie in der Nordsee münden, durchqueren beispielsweise Weser, Elbe und Ems das Bundesland.

Die Weser ist der längste Fluss von Niedersachsen. Sie entsteht ganz im Süden des Landes nahe Hann. Münden. Hier fließen Werra und Fulda zusammen und ab da heißt der Fluss Weser.

Wo Werra sich und Fulda küssen,
sie ihre Namen büßen müssen –
und hier entsteht durch diesen Kuss
Deutsch bis zum Meer der Weser Fluss.

Auf ihrem weiteren Weg passiert sie dann unter anderem Hameln, Minden und Bremen, schlängelt sich durch das Weserbergland, als Namensgeber dieses Gebiets.

Die Ems ist vor allem bekannt als Überführungsweg der bekannten Meyer Werft aus Papenburg. Hier werden vor allem große Kreuzfahrtschiffe gebaut und von dort aus bereisen sie die gesamte Welt. Um dies möglich zu machen, muss der Fluss aufgestaut und lokal vertieft werden, da ansonsten die Tiefe nicht ausreichen würde.

Auszug der längsten Flüsse in Niedersachsen:

Fluss / KanalLänge (in km)Schiffbar (in km)
Weser353353
Leine247112
Ems241212
Elbe238238
Aller205117
Mittellandkanal195195
Hunte189keine Information
Dortmund-Ems-Kanal147147
Elbe-Seiten-Kanal115115
Kategorien: News

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.