FAQ

Welche Android-Versionen werden unterstützt?
Aktuell werden alle Android-Version ab 4.0 unterstützt. NavShip läuft somit auf allen aktuellen Tablets und Smartphones. Unter Umständen kann es vorkommen, dass Geräte nicht unterstützt werden.

Welche iOS-Versionen werden unterstützt?
Es werden alle iPhones und iPads ab iOS-Version 9.3 unterstützt. Eine Geräteübersicht finden Sie hier.

Die Browserversion startet nicht.
Der komplette Kartensatz wird auf Ihrem Rechner gespeichert und berechnet – dies kann je nach System auch etwas länger als eine Minute dauern. Bitte beachten Sie, dass JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein muss.

Wo funktioniert NavShip?
Eine Übersicht über alle Fahrgebiete findet sich hier. Grundsätzlich funktioniert NavShip in der Nähe von allen schiffbaren Wasserwegen in Europa, Kanada und den USA. Außerhalb der 12-Meilen-Zone gibt es einige Einschränkungen. Bitte verwenden Sie NavShip nur als Assistent.

Ich erhalte die Meldung “Display Overlay erkannt”.
Dies ist ein Fehler, der vor allem unter Android 6 vorkommt. Hier finden Sie einige Lösungsvorschläge. In den aktuellen Versionen sollte dieser Fehler aber behoben sein.

Ich weiß nicht, wie ich eine Route planen kann.
Halten Sie kurz in der Nähe eines Flusses mit einem Finger gedrückt (eine Sekunde) und wählen Sie Start- oder Zielmarker. Wenn Sie einen Zielmarker und keinen Startmarker verwenden und sich in der Nähe eines Wasserweges befinden, wird die Route beginnend bei Ihrem Standort berechnet.

Ich kann keine Route planen – ich bekomme nur den Info-Marker angezeigt.
Schauen Sie im Menü unter der Gebietsauswahl nach, ob Sie das richtige Fahrgebiet ausgewählt haben. Beachten Sie, dass in Küstengegenden auch das entsprechende Meer aktiv sein muss.

Meine Route führt über Land.
Der Start- und der Endmarker müssen nicht unbedingt auf das Wasser gesetzt werden. Bis zum ersten Wegpunkt und vom vorletzten bis zum letzten Wegpunkt wird eine Luftlinienstrecke angenommen.

An der Küste bekomme ich seltsame Routen angezeigt.
Die Küsten- und Hochseenavigation ist noch im Beta-Stadium und wird derzeit perfektioniert. Routen können teilweise über Land führen oder länger sein als erwartet. Checken Sie bitte, ob Sie in den Einstellungen das Luftlinien-Routing aktiviert haben.

Werden Verkehrstrennungsgebiete berücksichtigt?
Gelegentlich. Die großen VTGs sind alle eingespeichert und man erhält eine Information (in Form eines roten Ausrufezeichens), wenn ein VTG überschritten wird. Das queren muss senkrecht erfolgen, ist Luftlinienrouting deaktiviert, wird in der Regel dem VTG gefolgt oder die Querung ist bereits berücksichtigt.

Meine gespeicherten Routen lassen sich nicht laden.
Wenn Sie das Fahrgebiet in der Gebietsauswahl deaktiviert haben, ist es nicht möglich, die Route zu laden. Stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Fahrgebiete aktiviert haben.

In der Ortsanzeige steht lediglich “Warte auf Daten”.
Wenn Sie mit dem Internet verbunden sind und sich die Anzeige trotzdem nicht auf den aktuellen Standort ändert, ist vermutlich der interne Geocoder abgestürzt. Ein Neustart Ihres Geräts sollte den Fehler beheben.

Was beinhaltet die kostenlose Version?
Die kostenlose Version enthält den kompletten Funktionsumfang, ausgenommen sind Wind- und Wetterdaten sowie Pegelstände. Abweichend davon wird Werbung angezeigt, die Routenlänge ist auf 50 km sowie die Tracklänge auf 10 km beschränkt.

Die Werbung ist nervig, ich möchte aber kein komplettes Premiumpaket erwerben.
Derzeit werden keine separaten Pakete angeboten. Sie müssen ein Premium-Abo abschließen, um die Werbung dauerhaft auszuschalten.

Wie sieht es mit Tiefenangaben aus?
Leider gibt es noch kein europaweit einheitliches Material für das Verwenden von Tiefenangaben, bzw. kein bezahlbares Material. Die Preise sind zu hoch, um sie an die Kunden weiterzugeben.

Gibt es dann zumindest Pegelstände?
Ja, die gibt es und sind in der Premium-Komplettversion in der Android-Version beinhaltet. Sie können dann unter Einstellungen die Pegelstände aktivieren und bekommen die Pegelstände im Umkreis von 30km angezeigt. Im Menü bei “Mein Boot” können Sie einen Tiefgang einstellen, um vor niedrigen Pegelständen gewarnt zu werden.

Kann ich mit der App auch auf “normalen” Straßen navigieren?
Nein, das ist leider nicht möglich und würde den Umfang der App zu stark erhöhen.

Die Offline-Karten funktionieren nicht – Keine Zoomstufe verfügbar.
Dies ist eigentlich kein Fehler. Der Offline-Modus ist etwas kompliziert und man muss sich bemühen, den richtigen Bereich zu finden. Laden Sie am Besten ein paar Zoomstufen der Welt-Übersichtskarte herunter und installieren Sie diese, um besser Ihr Fahrgebiet zu finden.

Ich erhalte keine SMS beim Ankeralarm!
Stellen Sie sicher, dass die Funktion “SMS” im Menüpunkt “Mein Boot” bei Ankeralarm aktiviert ist und dass die korrekte Rufnummer eingegeben wurde. Geben Sie im Ausland die Länderkennung anstatt der führenden 0 ein, z.B. +4915612345678 anstatt 015612345678. Falls Sie ein Dual-SIM-Gerät haben, stellen Sie sicher, dass Sie eine Standard-SIM ausgewählt haben. Stellen Sie zudem sicher, dass Sie NavShip die Berechtigung erteilt haben, SMS zu senden.

Ich kann mich nicht einloggen!
Die Login-Funktion ist für Beta-Tester und inklusive Nutzer des Boote-Forums vorgesehen, die sich bis zum 31.01.2017 registriert haben und so die Vorteile einer Premiumversion nutzen zu können. Dieses Angebot ist mittlerweile nicht mehr verfügbar.

Was kostet NavShip Premium?
Es gibt verschiedene Preismodelle in Android und iOS. Das Komplettpaket für ein Jahr gibt es zu 19,99€ für Android und 17,49€ für iOS (Standort: Deutschland). Es ist auch möglich, Pakete für einen oder drei Monate abzuschließen.

Warum ist die iOS-Version günstiger als die Android-Version?
Der Funktionsumfang für die iOS-Version ist im Moment wesentlich niedriger als die der Androidversion. Daher ist iOS etwas günstiger als Android.

Warum bietet ihr nur Abos an und keine Kaufversionen?
Die Entwicklung von NavShip ist sehr zeitintensiv und wird nie einen Punkt erreichen, an dem alles fertig ist, dazu verändern sich die Forderungen an den Markt zu häufig. Kartendaten werden kontinuierlich angepasst und verbessert. Man hat aber die Möglichkeit, Monatspakete zu erwerben und diese zu kündigen, wenn sie nicht mehr benötigt werden. Sie können jederzeit erneut abgeschlossen werden (wenn man diese z.B. nur im Sommer braucht).

Kann ich mehrere Abos abschließen?
Ja, das ist möglich und bietet sich bei den kleinen Paketen an. Sollten Sie irgendwann eine volle Premiumversion erwerben, vergessen Sie nicht, die kleinen Pakete zu kündigen. Diese sind bereits in den vollen Versionen enthalten und werden nicht selbstständig gekündigt.

Ich möchte mein Abonnement kündigen!
Das ist kein Problem. Sie müssen keine aufwendigen Emails oder Briefe schreiben oder ihre Kündigung begründen. Android: Gehen Sie einfach mit dem betreffenden Google-Konto auf Google Play auf “Meine Apps” und dann auf “Abos”. Wählen Sie NavShip aus und klicken Sie auf “Abo kündigen”. IOS: Gehen Sie auf iTunes, klicken Sie oben auf Ihre Apple-ID und “anzeigen”, dann wählen Sie “Abonnements” aus. Hier können Sie Ihre Abos verwalten. Beachten Sie, dass das Kündigen per E-Mail nicht möglich ist, da der Vertragspartner Google bzw. Apple ist und aus Datenschutzgründen keine persönlichen Rechnungsdaten übermittelt werden.

Mein Fahrgebiet ist nicht vorhanden.
Melden Sie fehlende Wasserwege oder Schleusen ganz einfach über die App im Menü unter dem Punkt “Fehler melden”. In der Regel wird Ihr Fahrgebiet mit dem nächsten Update zur Verfügung gestellt.

Ich möchte gerne etwas Spenden, ohne die Premiumversion zu erwerben.
Ihre Spende hilft uns, den kostenlosen Funktionsumfang von NavShip weiterhin bereitzustellen und zu verbessern. Gerne können Sie per Paypal spenden.

Kann ich AIS mit der App nutzen?
Das Anzeigen von AIS-Daten ist aktuell nicht möglich. Es wird aber gerade verhandelt, ob es in naher Zukunft nicht doch möglich ist, diese Funktion für die Premiumnutzer anzubieten.

Gibt es Wetterdaten direkt in der App?
Wetterdaten sind als Premiumfunktion in der Android-Version verfügbar. Aktuell ist es möglich, sich eine Vorhersage im Dreistundentakt für 5 Tage anzeigen zu lassen. Dabei werden Daten wie Luftdruck und -feuchtigkeit sowie Temperatur und Wind angezeigt. Die Standort der Wetterdaten erfolgt anhand des Kartenausschnitts.

Kann die App Tankstellen in der Nähe anzeigen lassen?
Ja, Tankstellen und aktuelle Spritpreise gibt es in der Android-Version für die Premium-Vollversion-Nutzer.

Mir werden keine Tankstellen mehr angezeigt.
Die Anfragen an den Server von www.tankerkoenig.de sind beschränkt. Versuchen Sie es einfach später nochmal.

Ich bin Segler, gibt es denn eine Möglichkeit, sich die Windrichtung anzeigen zu lassen?
Ja die gibt es in der Premiumversion mit dem Wetter-Modul. In den Einstellungen der App kann man sich dann die Windrichtung des aktuellen 3-Stunden-Fensters oben links im Kompass anzeigen lassen – sogar mit Windgeschwindigkeit. In den Wettervorhersagen lassen sich die Windrichtungen und -geschwindigkeiten für die nächsten 5 Tage anzeigen. Diese Daten werden von OpenWeatherMap aggregiert und können von den tatsächlichen Werten abweichen. Fahren Sie nie ohne Seemännische Sorgfalt auf die Hohe See und verlassen Sie sich nicht zu 100% auf digitale Wetterdaten.

Wie sieht es mit Datenschutz aus?
Ihre Daten werden nur dazu verwendet, sich mit Ihrem Account in der App anzumelden. Die Passwörter sind verschlüsselt und können nach aktuellem Stand der Technik nicht effizient zurückgerechnet werden. Standortdaten werden dem Server nicht mitgeteilt; nur bei dem Melden eines Fehlers, um diesen schneller finden zu können. Die Daten, die durch die Nutzung von Plugins und externer Software (z.B. Google Maps) anfallen, werden anders verarbeitet. Beachten Sie hierzu unsere Datenschutzhinweise.

Wieso benötigt die App so viele Rechte?
In Android benötigt man für fast jede Operation einen Rechtezugriff. Nur wenn dieser gegeben ist (indem er den Nutzern im Play Store angezeigt wird und ggf. beim ersten App-Start bestätigt werden muss), kann die App einwandfrei funktionieren. NavShip verwendet den Standort zur Lokalisierung Ihres Bootes und zur Routenberechnung, Zugriff auf Telefon und Kontakte, um aus der App heraus die Nummer der Schleuse wählen zu können, das Internet zum Laden der Kartendaten, den Wake-Lock um zu verhindern, dass der Bildschirm bei laufendem Betrieb ausgeschaltet wird und den externen Speicherzugriff, um heruntergeladene Offlinekarten darauf ablegen zu können.

Gibt es eine Zeichenerklärung für Schifffahrtszeichen?
Ja, die gibt es im Menü in der Android-Version. Aber nur, wenn Sie die Gerätesprache auf “Deutsch” eingestellt haben. Falls Sie das unbekannte Schifffahrtszeichen nicht finden, können Sie bei diesen Links für Binnengewässer und Seegewässer eine Übersicht über alle Symbole und Zeichen finden.

Ich bin unzufrieden / Ich habe eine Beschwerde!
Kritik ist wichtig, vor allem um die App noch besser zu machen. Falls Sie mit irgendwas unzufrieden sind oder Anregungen haben, schicken Sie bitte einfach eine Mail an diese Adresse, wir melden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen. Sollten Sie wunschlos glücklich sein, würden wir uns sehr über eine positive Bewertung auf Google Play freuen.